Autofasten-Tipps

Ihr wollt gerne bei der Autofastenaktion mitmachen, wisst aber noch nicht wie Ihr es umsetzen könnt? Dann lest Euch hier doch ein paar Anregungen und Tipps durch wie Ihr den Alltag auch ohne Auto schaffen könnt!

Für Familien:

Liegt der Sportplatz nur ein paar Straßen entfernt? Befindet sich das Schwimmbad nur 5 Minuten von zu Hause? Dann wäre ein Vorschlag, die Kinder zu Fuß zu bringen, oder mit dem Fahrrad abzuholen. Oder: Verbinden Sie den nächsten Besuch bei Verwandten vielleicht mit einer kleinen Fahrradtour dorthin?

Um beim Einkauf nicht zu verzweifeln, probieren Sie doch abwechselnd mal eine Fahrgemeinschaft mit den Nachbarn aus. Oder kaufen Sie öfter im nahen Supermarkt ein - dann zu Fuß oder mit dem Rad.

fax-1889024_1920-peggy_marco

Für Schulen:

Regen Sie bei der nächsten Schulveranstaltung an, dass Schülerinnen und Schüler kürzere Schulwege auch zu Fuß gehen können. Frische Luft vor dem Unterricht fördert die Konzentration. Oder: Unterstützen Sie die Durchführung einer Fahrradschulung! Formulieren Sie einen Elternwunsch nach sicheren Radwegen! Wie wäre es außerdem mit einem klassen- oder schulinternen Wettbewerb? Wer ist der Fahrrad- oder Fußwegchampion am Ende der Autofasten-Aktion?

white-male-1871436_1920

Für Vereine:

Falls der Weg für Ihre Mitglieder zu weit zum Laufen ist und kein Bus in der Nähe hält, regen Sie doch an Fahrgemeinschaften zu bilden oder fahren Sie zum nächsten Turnier alle zusammen mit Öffentlichen Verkehrsmitteln. Gibt es außerdem genug Möglichkeiten, das Fahrrad abzustellen?

fax-1920917_1920-peggy_marco

Für Kirchen:

Laden Sie Ihre Gemeindemitglieder ein, vor oder nach dem Sonntagsgottesdienst einen schönen (Familien-) Spaziergang zur Kirche zu machen. Wenn der Weg zu weit oder zu beschwerlich ist, würden sich vielleicht auch hier Fahrgemeinschaften lohnen. Erkundigen Sie sich! Außerdem empfiehlt es sich, im Laufe des März beim ökumenischen Fahrradpilgern von Neuss nach Köln mitzumachen! Das sind jede Menge gesparte Kilometer. Hier gibt es noch in paar hilfreiche Tipps bzw. Handlungsempfehlungen für Kirchen .

white-male-1856168_1920

Für Jugendgruppen:

Der nächste Ausflug kann in der Nähe stattfinden und das Ausflugsziel mit dem Rad oder zu Fuß erreicht werden. Ist das Vergnügen zu weit weg, könnt ihr statt des Autos lieber Bus und Bahn bevorzugen. Auch unter euch könnt ihr ein Ranking ermitteln: Wer schafft die meisten Autofasten-Kilometer? Um der Ausrede „Das Fahrrad hat einen Platten“ entgegenzuwirken, könnt ihr einen Experten einladen, der zeigt wie einfach Reifen zu flicken sind. So bleibt ihr auch in Zukunft mobil.

white-male-1871380_1920

Für Firmen/Institutionen:

Vielleicht sind das Fahrrad oder der Bus zur Arbeit ja eine gute Möglichkeit dem lästigen Stau im Berufsverkehr zu entkommen und somit sogar die schnellere Alternative. Fragen Sie doch mal ob es möglich ist, einen Fahrradständer vor dem Büro aufzubauen.

discussion-1874788_1920

Vielleicht finden Sie auf diesen Seiten die eine oder andere Anregung oder haben selbst Ideen entwickelt, wie Sie zur CO2- Einsparung beitragen können. In jedem Fall: Jeder Kilometer ohne Auto zählt!

Bilder 1- 6: Pixabay- User Peggy_Marco

Hier ein paar hilfreiche Links:

Close Menu